Angelika Zöllner / Veranstaltungen
   
 

Veranstaltungen (Auswahl)

Nicht alle Veranstaltungen gehören aufgelistet.

Z.B. die regelmäßigen Lesungen in Schulen, Altersheimen und sonstigen sozialen Einrichtungen.

Besonders gern stehe ich mit dem Erarbeiten von Gedichten und Kurzgeschichten im Rahmen von Workshops (Schulen) zur Verfügung.

Themen nach Aktualität oder Interesse.

Nachfrage unter: Kontakt.

In unserer Mitte - Benefizveranstaltung für syrische Flüchtlinge

(Initiator Helge Lindh).

Musik, Film, Texte...  11. Januar 2015 - 18.00 Oper Wuppertal.

Gestern dabei mit Lesung von Antikriegsgedichten im ausverkauften Opernhaus, Wuppertal:

inunserermitte.de

 

 

Die Ausstellung findet vom 05.12.2013 bis 16.01.2014 im Neuen Rathaus Leipzig statt. Die GEDOK Gruppe Leipzig/Sachsen lädt die Künstlerinnen aller GEDOK-Regionalgruppen zur gemeinschaftlichen Werkschau ein. Petra Göbels neuestes Video (bildende Künstlerin, Essen) wird zu der Lesung der Gedichte von Angelika Zöllner sowie an den Vernstaltungstagen gezeigt.

http://www.nord-stadt.de/wp-content/uploads/2013/09/Der-Berg-liest-2013-Das-Programm_Web1.pdf

Am Ölberg wohnen die Künstler, die Migranten und vor allem sehr viele Menschen, die im Kleinen Kultur schaffen, lesen, auch für andere präsentieren....

Dieses Jahr zum zweiten Mal 'der Berg liest'.

An zwei Terminen lese ich - unter dem Titel:

Genug geklagt, noch fühl ich Leben.

Buchhandlung Udo Hösterey, Marienstr. 17, 16.00 und

Arche Noah Bar, Neue Nordstr./Ecke Wiesenstr., 17.30.                                                                   

Dienstag, 26. November 2013, 19:30

Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

 „Du lebst Werke – das ist wahrhaftig mehr Wert, als wenn du Worte auf Papier schriebst." (Richard Dehmel)

 Ida Dehmel (1870-1942), die Gründerin der „GEDOK“

Vortrag - Angelika Zöllner

1926 gründete die Mäzenin und Gattin des Dichters Richard Dehmel in Hamburg die „Gemeinschaft Deutscher und Österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“ (GEDOK) mit dem Ziel, die künstlerischen Talente von Frauen zu fördern. Dies geschah zu einer Zeit, in der Frauen noch oft nur unter dem Pseudonym eines männlichen Namens veröffentlichten. Heute zählt die GEDOK rund 3.600 Mitglieder in 24 deutschen Städten und Regionen und in Wien. Der Vortrag ist ein Portrait der selbstbewussten Mäzenin Ida Dehmel, die sich 1942 unter dem Druck der nationalsozialistischen Verfolgung das Leben nahm.

Musik (Querflöte): Heike Zehe

Eine Veranstaltung der GEDOK Wuppertal

Opens external link in new window http://www.alte-synagoge-wuppertal.de/index.php?id=24&tx_ttnews

Opens external link in new window%5Bpointer%5D=2&cHash=203fba2cf13ed05ac05e373c0593ece5

 

Container/Wuppertaler Bühnen - Freitag, 1. März 2013 20:00 Uhr - Geschichten - und jetzt.

Anbei ein Hinweis auf aktuelle Aktivität in Wuppertal:

Literatur im Container/Wuppertaler Bühnen, Kurt Dreesstr. 4.

Freitag, 1. März 2013 20:00 Uhr - Geschichten - und jetzt.
Zwei Wuppertaler Autorinnen, Angelika Zöllner und Sibyl Quinke, lesen aus ihren 2012 in Berlin prämierten Kurzgeschichten.

Neben der Geschichte "Und jetzt?" gibt die Autorin Sibyl Quinke Einblick in ihren fast fertigen Roman "Tod am Elisenturm" und liest Wuppertaler Lyrik. Angelika Zöllner, freie Autorin/Sozialarbeiterin, stellt mit ihren Geschichten 'die Rabenmutter' und'das Meer - oder von den Geschichten der kleinen Leute' Erzählungen vor, die von ungewöhnlichen Menschen und wenig bekannten Umständen berichten.  Musikalische Interpretation: Max Maxelon, Cello. Eintritt frei.

13.11.12, 16.00 - 17.15, Mundus Residenz, Auer Schulstr. 12, 42103 Wuppertal, Lesung: Gedichte und Geschichten, u.a. 'der Engel mit den abgelegten Flügeln', Weihnachtsgeschichten am Kamin, Hrsg. Ursula Richter u. B. Mürmann, Rowohlt 2010.

26.10.12, 18.00 Solingen,  Balkhauser Kotten, Lesung von Herbst- und Totengedichten - im Rahmen vorgestellter Dichter an der Mühle. 

23.10. 12, 19.30 Literaturhaus Wuppertal, Friedrich Engelsalle 83 - Vortrag zu Ida Dehmel, Gedokgründerin - Recherchen zur Gedokgründerin im Rahmen von '50 Jahre Gedok' in Wuppertal.

WUPPERTALER LITERATUR BIENNALE - 6. - 16. Juni 2012
Thema: FREIHEIT
 
15.6.2012 - 19.30 - K. Stadthaus
Laurentiusstr. 7
42103 Wuppertal


Im Rahmen der 1. Literatur-Biennale, Wuppertal, findet folgende Lesung statt, an der ich mit dem Aspekt der 'Freiheit' - dem Tagungsthema - hinsichtlich Maria beteiligt bin:


Literatur Biennale 2012
Biblische Frauen: frei gedacht!
Die beiden von der GEDOK Wuppertal neu herausgegebenen Bände „Töchter der Schrift – Literarische Blicke auf biblische Frauen“ setzen sich mit Frauen des Alten und Neuen Testaments auseinander. Die Autorinnen werfen in dieser Veranstaltung einen anderen Blick auf uralte Themen und verändern die herkömmlichen Sichtweisen, suchen nach zeitgemäßen Antworten.

Ist Salome verführte Unschuld oder männermordende Femme fatale? Welche Bedeutung hatten für Abraham, der in drei Religionen als erster Prophet verehrt wird, seine Frauen Sarah und Hagar? Wird Emigrantin Ruth heimisch im fremden Land? Musste die Jüngerin Maria Magdalena Hure sein, damit sie ins mythische Bild passt? Zwar ermutigte mit „Fürchte dich nicht“ der Engel Maria, doch entschied sie sich in aller Freiheit mit „ja“.
Jutta Höfel, Safeta Obhodjas, Ruth Velser, Friederike Zelesko und Angelika Zöllner (GEDOK Wuppertal)
 
Neben diversen einheimischen und ausländischen Autoren, ist es gelungen, auch die Nobelpreisträgerin Herta Müller nach Wuppertal zu bekommen.
Sie liest in der Immanuelskirche am 16.6.12, 19.30 - Sternstraße.  
Weitere Infos zur Literatur-Biennale (download in PDF):

17. November 2011, 19.30 - Ev. Citykirche, Kirchplatz, Wuppertal.

'Wenn du von uns gehst', Lesung aus 'der Widerschein des Todes' und 'Granatapfelzeit' - musikalische Begleitung: Heike Zehe

Hier ist die aktuelle/nachträgliche Lesung im Café 11, Potsdam, Charlottenstr.

10.6.2011, 19.00.

In Brandenburg hatte ich 2010 einen Anerkennungspreis für Lyrik erhalten.

http://www.literaturkollegium.de/veranstaltungen.html

Lesung für die Katastrophen-Opfer in Japan

(Pressemeldung/Quelle: www.sandy-green.de)

Die schrecklichen Bilder und bedrohlichen Nachrichten, die uns derzeit aus Japan erreichen machen betroffen und erschüttern. Die Menschen, die Opfer von Erdbeben-, Tsunami- und Atomkatastrophe geworden sind, brauchen Hilfe. Aus diesem Grund hat die Solinger Autorin Sandy Green eine Benefizveranstaltung für die Katastrophen-Opfer in Japan organisiert. Autoren und Musiker aus der Region konnten gewonnen werden, für die Menschen in Japan Zeit und Können zur Verfügung zu stellen. Ein kurzweiliges Programm mit abwechslungsreichen Texten, Harfenmusik und ungewöhnlichen Instrumenten ist garantiert. Neben Sandy Green, beteiligen sich bisher die Wuppertaler Autorin Angelika Zöllner, der Solinger Autor und Musiker Bernd Möller sowie die Harfenistin Jaqueline Leddin. Die musikalische Lesung findet am Sonntag, dem 27. März um 17 Uhr im Atelier “Gleis 3” (Güterhallen/Südpark), Alexander-Coppel-Str. 34 in Solingen statt. Der Eintritt ist frei - um Spenden für die Katastrophen-Opfer in Japan wird gebeten. Der Erlös geht an die “Aktion Deutschland hilft”, einem Bündnis von zehn Hilfsorganisationen unter der Schirmherrschaft von Dr. Richard von Weizsäcker. 

(Ich lese u.a. aus Friedenstexten (Anthologie), die 2010 beim Kulturring Berlin e.V., in Zusammenarbeit mit der deutsch-polnischen cund dem dt. Friedensforum, ausgezeichnet wurden).

kondensiert
Ausstellung im Museum Waschhaus Wegerhof, Solingen

Daniela Schmidt/ Sylvie Hauptvogel
Wochenende 20./21.11.2010
Samstag: 17-21 Uhr
Sonntag: 11-17 Uhr

Eröffnung: 20.11.2010 18 Uhr

Einführende Worte Almut Marczinski
es liest Angelika Zoellner
es spielt
Patty Stucki, electronics, sopransax.
Moogulator, electronics,synthesizer
FREIVOMHIEB sind
Henner Gräf, Schlagzeug,Percussion
Uwe Juchum, Alt-,Tenorsax.,Bassklarinette
Frank Wilke, Trompete, Flügelhorn, Waldhorn

Sonntag ab 15 Uhr Ausschank warmer Kakao
Herrmann-Meyer-Straße 26-28
42657 Solingen

Gemeinsam für Kinder
Benefizlesung für das Bergische Kinderhospiz

Es soll ein Kinderhospiz für den gesamten Bergischen Raum werden - das Kinderhospiz, das der Caritasverband Wuppertal/Solingen zusammen mit dem Diakonischen Werk Wuppertal und der Bethe-Stiftung in Wuppertal bauen möchte. 2,5 Millionen Euro wurden durch Spenden bereits zusammengetragen, doch das Vorhaben ist mit 4 Millionen Euro veranschlagt. Um das Bergische Kinderhospiz zu unterstützen, hat sich die Solinger Autorin Sandy Green Unterstützung von Autorinnen und Musikern aus Solingen, Wuppertal und Remscheid geholt. Gemeinsam werden sie eine musikalisch umrahmte Benefizlesung gestalten. Es lesen Angelika Zöllner (Wuppertal), Marina Jenkner (Wuppertal), Arntraud Kieke (Remscheid), Karin Michels (Remscheid) und Sandy Green (Solingen). Musikalisch umrahmt von Sophie Jamroszczyk an der Harfe (Solingen).
Die Lesung findet am 7. November um 19 Uhr im Atelier “Gleis 3” (Güterhallen/Südpark), Alexander-Coppel-Str. 34 in Solingen statt.
Der Eintritt ist frei - um Spenden für das Bergische Kinderhospiz wird gebeten.

Pressenotiz zum Kinderhospiz:

www.rp-online.de/bergischesland/solingen/nachrichten/Kinderhospiz-mit-zwoelf-Plaetzen-in-Planung_aid_914651.html

16.7.2010 - 8.8.2010

Ausstellung zum Thema 'A 46, Von Wuppertal bis Aachen'.

Aula Carolina (Klosterkirche)

Pontstr. 7 - 9

52062 Aachen

Teilnahme mit Texten und eigenen Fotos.

18.7.2010, 11.00 ebenda - Matinée-Lesung 'Rund um die A 46'.

Die Geschichte, die extra für diese Ausstellung geschrieben wurde, erhielt gerade den 1. Preis im Wettbewerb 'Soziale Balance', www.literaturpodium.de

2010

GEDOK-Ausstellung 'DIALOG 2' - Haus Martfeld, Schwelm. Das Museum ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Beteiligung mit Gedichten und Gruppenlesung am 27.6.2010 ebenda, 11.30

2009

http://www.museum-baden.de/1mus/index.php?option=com_content&task=view&id=23&Itemid=28

Museum Baden, Solingen eine interdisziplinäre - jurierte - Ausstellung von bergischen Gedok-Künstlerinnen zum Thema 'Dialog'  statt:

Folgende Künstlerinnen der bildenden Kunst und der Literatur arbeiten zusammen:

Sylvie Hauptvogel, Erika Windemuth, Hildegard Harwix, Christine Hummel, Imo Zimmermann, Duda Voivo

Safeta Obhodjas, Petra Göbel, Ute Becker, Junia Schüller, Ulle Huth, Anita Herzog-Graf, Angelika Zöllner

Sybille Spelsberg, Marianne Ullmann, Brigitte Beier, Renate Löbbecke, Friederike Zelesko

U.a. hat die Künstlerin Ute Becker eines meiner Gedichte zu ihrem Werk unmittelbar - und zusätzlich - umgesetzt in Blindenschrift - es ist hier ausgestellt und kann z.Zt. besichtigt werden bis zum 20. April 2009

www.gedok-wuppertal.de

 

 

   
       
 
 
Autorin Angelika Zöllner | Webdesign by Kohlhase-Partner